Revolte und Ausbrüche in italienischen Knästen

Wie seit heute die deutschsprachigen Medien berichten, finden seit wenigen Tagen in Italien, aber auch in anderen Ländern der EU, Aufstände innerhalb der Gefängnisse statt. Alles hat mit der Ausrede für mehr Paranoia und der Verschärfung der Militarisierung des Alltages zu tun, was in diesen Tagen auch bekannt ist als Coronavirus. Mit dem Einwand dieser „Epidemie“, werden in Italien den Gefangenen nicht mehr erlaubt, dass sie von ihren Angehörigen Besuche kriegen dürfen. Gefangene dürfen nicht mehr die Zelle verlassen, rundum die Lage in den Knästen hat sich seit dem Auftreten von Coronavirus noch mehr verschlechtert. Dies in alten und seit langem überfüllten Knästen, was seit jeher ein chronisches Problem in Italien ist. Zugespitzt hat sich die Lage, nicht nur Aufgrund der massiven Repression gegen Gefangenen durch Schließer*innen und Aufstandseinheiten der Bullen, sondern jetzt auch, durch dass Ausrücken der Armee, siehe Video, um die Lage unter Kontrolle zu kriegen. Hier sind auch Videos von Intervention der Bullen in den Knästen von Foggia, Mailand, San Vittore, I, II und Modena.

Hier ein paar Kurznachrichten dazu aus Italien:

Pagliarelli Gefängnis, Palermo. 08.03.2020 Wegen Besuchereinschränkungen aufgrund der Corona-Hysterie/Psychose: Häftlinge zünden Leintücher an und schlagen gegen die Gitterstäbe um auf sich aufmerksam zu machen. Vor dem Gefängnis, auf der Viale Regione, kam es zu chaotischen Momenten durch die Angehörigen. Von dort kann man zu den Häftlingen sehen. In Pagliarelli sind 1400 Häftlinge eingeschlossen.

09.03.2020 Proteste der Gefangenen der Haftanstalt von Trapani, Sizilien. Den Angehörigen der Insassen wurde aufgrund der Corona – Hysterie/Psychose der Besuch verweigert. Daraufhin versammelten sie sich vor dem Gefängnis und brachten Spanntücher mit den Schriftzügen „Rechte für die Inhaftierten, auch sie sind Menschen. Covid19“, „Amnestie und Straferlass für alle“, sowie“Coronavirus – Angst, Gefängnisse überfüllt, Freiheit für alle“, an. Draussen protestierten die Angehörigen, woraufhin die Gefängnisleitung die Justizwachebeamte ausschickte um den „sozialen Frieden“ wiederherzustellen. https://trapani.gds.it/articoli/cronaca/2020/03/09 /coronavirus-al-carcere-pietro-cerulli-di-trapani-negate -le-visite-ai-parenti-dei-reclusi-e96ec7da-42b4-4204 -916f-c153f6badc29/

09.03.2020 Versuchter Ausbruch einiger Gefangener aus dem alten, borbonischen Gefängnis Ucciardone in Palermo, Sizilien im Kontext der Corona-Hysterie/Psychose. Die Gefangenen versuchten einen Zaun einzureissen. Der Ausbruchsversuch wurde von der Polizei gestoppt, die umliegenden Strassen im Viertel – „Borgo Vecchio“ wurden von Polizei und Carabinieri abgeriegelt und das Gefängnis von Aufstandseinheiten der Polizei umstellt. Die Mauern des Gefängnisses werden ebenso extra bewacht. Wie im Pagliarelli Gefängnis von Palermo fordern die Angehörigen auch hier, „Straferlass, Straferlass (indulto)“. https://www.blogsicilia.it/palermo/coronavirus-tentata -evasione-dal-carcere-ucciardone-polizia-e-carabinieri -presidiano-la-zona/522417/

09.03.2020 Verwüstung und Rebellion im Gefängnis von Modena im Kontext der Corona-Hysterie/Psychose. 6 Gefangene tot. Angeblich starben drei im Zuge der Verwüstungen/Revolte einiger Gefangener und drei aufgrund von Opioid -Überdosierungen. Zwei Beamte wurden leicht verletzt. Einige Gefangene hatten sich hinter der Pförtnerloge verbarrikadiert. 70/80 Gefangene, welche in den Hof gelangen konnten und angeblich versuchten zu fliehen, wurden in andere Gefängnisse verlegt. Geschehen am Sonntag Nachmittag – 08.03.2020 https://bologna.repubblica.it/cronaca/2020/03/09 /news/modena_sei_morti_nella_rivolta_in_carcere -250719903/

Foggia, Apulien 09.03.2020 Etwa 20 Gefangene schaffen den Ausbruchr aus dem Gefängnis und werden draussen von der Polizei gestoppt. Die Gefangenen reissen ein Tor des Zauns des „Block House“ nieder, die Zone welche zur Strasse grenzt. Viele klettern auf den Zaun. Im Moment ist nicht klar, wieviele Inhaftierte flüchten konnten. Einige Gefangene gelangten aufs Dach des Gefängnisses, am Eingang wurde ein Feuer gelegt. Fenster wurden zertrümmert. Während der Auseinandersetzungen mit den „Ordnungskräften“ wurde ein Gefangener verletzt und auf einer Trage weggetragen. https://bari.repubblica.it/cronaca/2020/03/09/news /coronavirus_detenuti_evadono_dal_carcere_di_foggia _e_vengono_bloccati_all_esterno-250720580/

09.03.2020 Lazio Im Gefängnis von Frosinone werden nach dem Bekanntwerden der Besucherrestriktionen Unruhen gemeldet. 100 Gefangene verbarrikadieren sich in der „zweiten Abteilung“ mit einer Liste von Forderungen. Rauch steigt von dem Gefängnis auf. https://roma.repubblica.it/cronaca/2020/03/08/news /coronavirus_disordini_nel_carcere_di_frosinone _garante_100_detenuti_barricati-250669305/

09.03.2020 Pavia – Lombardia In einem Gefängnis der „Roten Zone“ der Corona Virus Hysterie/Psychose welche erzeugt wurde um Notstandsdekrete zu erzeugen wurden zwei Justizwachebeamte als Geißeln genommen, ihnen die Schlüssel abgenommen und zig Gefangene aus ihre Zellen befreit. Auch hier werden Revolten gemeldet, anfänglich aufgrund von Besuchereinschränkungen. https://www.repubblica.it/cronaca/2020/03/08/news /paura_per_il_coronavirus_e_protesta_nelle_carceri -250675140/?ref=RHPPTP-BH-I250571072-C12-P7-S2 .4-T1

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.